Willkommen Daheim auf Mutter Erde

When the earth is ravaged and the animals are dying,
a new tribe of people shall come unto the earth from many colors, classes, creeds,
and who by their actions and deeds shall make the earth green again.
They will be known as the warriors of the Rainbow




Wenn die Erde krank ist und die wilden Tiere sterben,
ein neuer Stamm von Menschen wird erscheinen, aus vielen Farben, Nationen und Klassen ...
und dieser Stamm wird mit ganzen Kraft und Energie, mit ihren Taten,
die Erde wieder natürlich und grün machen.
Dieser Stamm wird als der Stamm der Regenbogenkrieger wahrgenommen.


~~ Old Native American Prophecy ~~






Regenbogen Drachen-Sammlung von der Naturinsel Drachenmühle

 



Das farbenprächtige Naturschauspiel des Regenbogens wird gern als Brücke zwischen Götter-
und Menschenwelt gedacht.

~~~~~~~~~~~~~~~

Auf der Himmelsbrücke Bifröst gelangen beispielsweise die nordischen Asen von Asgard auf die Erde Midgard.
Diese Brücke dachte man sich dreifarbig (Gylfaginning, 13) und das Rote im Regenbogen sei Feuer,
das die Riesen vom Besteigen des Himmels abhalte (ebd., 15)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Im Alten Testament ist der Regenbogen das Zeichen der Verbundenheit Gottes mit Noah und den Seinen,
die als einzige die Sintflut überlebt hatten (1. Mose 9,12).

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Schon im deutlich älteren Gilgamesch-Epos aus Sumer ist die Geschichte von einer Sintflut erzählt.
Hier zürnt die Göttin Ishtar mit dem Gott, weil der ihr Volk ertränkt hat.
Den Regenbogen setzt sie als magische Barriere zwischen Gott und die Opfergaben der verbliebenen Menschen (WALKER, 266).

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Am Fuß des Regenbogens sollen dem Volksglauben zufolge Goldstücke liegen.
Ein bei den Kelten verwendetes Zahlungsmittel aus gewölbten Goldplättchen wird danach „Regenbogenschüsselchen” genannt.

~~~~~~~~~~~~~~~~


Bei den Griechen nutzte die Iris den Regenbogen als Reiseweg.
Als Botin der Hera stieg sie über ihn vom Himmel auf die Erde herab.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ertrunkene finden über den Regenbogen in die Wolken. Wo der Bogen die Erde berührt,
darf man auf erfolgreiche Schatzsuche hoffen. Leuchtet der Regenbogen bei einer Geburt,
wird der Neugeborene später ein schöner und fleißiger Mensch werden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Als im Juni 1621 in Prag Beteiligte des böhmischen Aufruhrs hingerichtet werden sollten,
baten diese den Himmel um ein Zeichen der Gnade. Als man mit der Urteilsvollstreckung beginnen wollte,
ging ein Regenschauer nieder und kurz darauf sah man über dem Lorenzberg für
etwa eine Stunde einen kreuzweise übereinandergehenden Regenbogen. (GRIMM, Nr. 359)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Als Wetterzeiger deutet der Regenbogen, der meistens in östliche Richtung zeigt, auf ein abziehendes Regengebiet hin.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Auf der ostfriesischen Insel Baltrum nennt man den Regenbogen wèrgall. (KUHN u. SCHWARTZ, C. 427)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


"....es gibt sogar eine Göttin (Asin), die Bil hieß; ihr Name wird als
>>Augenblick<< interpretiert. Sie wird als Bildnis im Mond oder als
eine der Mondphasen gedeutet.Vielleicht war sie eine >>Bilsenfee<<
oder >>Göttin des Bilsenkrauts<<, eventuell sogar eine Göttin des
>>Regenbogens<< : Bil-röst ist de Name der Regenbogenbrücke, die nach
Asgard führt. Bil wird dann auch als
ursprüngliches Wort für >>Himmelsbrücke<< angenommen (Simek 1984:48f.)."

~~~~~~~~~~~~~
Von Fritz !
:
Klar: die aktuelle Bedeutung:
Internationales Zeichen der schwul -les -bi-trans - Bewegung,
an vielen Kneipen als Hinweiszeichen zu sehen,
und bei den CSD als Zeichen des Stolzes,

in Italien als Zeichen der dort aktuellen Friedensbewegung
gegen die Beteiligung am Irak-Krieg, Mit PACE - Aufschrift.

Schöne Regenbögen in diesen stürmischen Tagen, fritz

~~~~~~~~~~~~~

>>Der Regenbogen heisst Indrayani, de Weg des Indra oder die Brücke
des Donnergottes.<<
Indra ist der vedische Gott des Regens und der Herrscher über das
Wetter. Indra ist ein Beschützer, er ist der Herr über die 5 Elemente.
Er hat im Himmel sein Reich, das Indralok. Dort geschieht das
schamanische und auch das tantrische Wettermachen. Selbstverständlich
mit dem Phurba, dem Geisterdolch. Deshalb wird er auch mit Stofffetzen
in den Farben des Regenbogens verziert, das heisst, diese werden am
oberen Ende damit verknotet. Die Stoffstücke sind der Regenbogen, der
Weg in die andere Wirklichkeit. Dies ist auch auf Thankas zu sehen.
...
Müller-Ebeling; Raetsch; Shahi "Schamanismus und Tantra in Nepal" S.26

~~~~~~~~~~~~~~~~+


druk oder sotang (kir.)
>>Der Drache ist eines der wichtigsten Schamanentiere.Er trägt den
Schamanen Guru Rimpoche durch die Lüfte.Er verbindet alle drei Welten
miteinander.Er ist der Regenbogen (indrayani).Er ist die Verbindung
von Himmel und Erde und Unterwelt.<<

Müller-Ebeling; Raetsch; Shahi "Schamanismus und Tantra in Nepal" S.120

(Etwas ganz besonderes sind die Drachenaugen. Die Augen eines Drachen
geben Einblick in die Grundstrukturen der Welt und besitzen eine
unwiderstehliche Faszinationskraft. Für das Ego eines Menschen ist der
Blick in die Augen eines Drachen nicht zu ertragen, daher muß der
Mensch, der es dennoch versuchen will, zuerst den Tod des Egos
überwinden, ein Hinweis der inneren Alchemie.)

Apu Kuntur (Around Dragons)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

...diese mail ist von matters4u@....


Dieser Regenbogen ist aus der Apokalypse oder besser Offenbarung des
Johannes:

1Danach sah ich, und siehe, eine Tür war aufgetan im Himmel, und die
erste Stimme, adie ich mit mir hatte reden hören wie eine Posaune, die
sprach: Steig herauf, ich will dir zeigen, was nach diesem geschehen
soll.
2aAlsbald wurde ich vom Geist ergriffen. Und siehe, ein Thron stand im
Himmel, und auf dem Thron saß einer. 3Und der da saß, war anzusehen
wie der Stein Jaspis und Sarder; und ein
Regenbogen
war um den Thron, anzusehen wie ein Smaragd. 4Und um den Thron waren
vierundzwanzig Throne, und auf den Thronen saßen vierundzwanzig
Älteste, mit weißen Kleidern angetan, und hatten auf ihren Häuptern
goldene Kronen ...

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Im Christentum wird ein anderer Traditionsstrang wichtig.
In Ezechiel 1 sieht der Prophet einen gewaltigen Thronwagen. Oben auf dem Thron ist ein heller Schein

„wie der Anblick des Bogens, der sich an einem Regentag in den Wolken zeigt.
… So etwa sah die Herrlichkeit Gottes aus (1,28).“

~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Regenbogenschlange ist eine zentrale Figur der Mythologie der Aborigines,
den australischen Ureinwohnern. Sie gilt in manchen Regionen als Schöpferwesen.

Den Mythen zufolge bewohnt die Regenbogenschlange während der Trockenzeit die wenigen verbliebenen Wasserlöcher
und kontrolliert mithin die kostbarste Ressource überhaupt.
Als unberechenbarer Gegenspieler der stets verlässlichen Sonne bringt sie den erhofften Regen.
Sie steht deshalb als Symbol für das beginnende Leben.

In den vom Monsun geprägten Gegenden Australiens erzählen die Legenden von heroischen Kämpfen zwischen der Sonne,
der Schlange und dem Wind. In den zentralen Wüstengebieten sind die saisonalen Witterungsunterschiede hingegen schwächer ausgeprägt,
was sich auch in den dort verbreiteten Geschichten reflektiert.

Die Regenbogenschlange gilt als der wohlwollende Beschützer seines Volkes und als erbarmungsloser Verfolger der Gesetzesbrecher.
Die Mythen, die sich um sie ranken, dienen als moralischer Wegweiser im Alltagsleben und sind mit dem Fruchtbarkeitskult verbunden.
Die Geschichten sind vielfältig und variieren leicht unter den einzelnen Stämmen.
Am genauesten überliefert sind die der nordaustralischen Bewohner.

Ihre Zweigeschlechtlichkeit und die gelegentliche Darstellungen als sich in den Schwanz beißender Ouroboros weist auf eine archetypische,
metaphysische Bedeutung dieses mythischen Wesens hin,
in dem die Natur insgesamt in ihrem Urzustand, der Traumzeit, verkörpert ist.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~
~~~


Liebe Grüsse aus der Bio-Drachen-Region.....wisst ihr noch mehr, über den Regenbogen ?

:)




 

Drachenmühle ...
Rainbowtribe
&
Rainbow Family


...hier findet ihr ein Forum...





*Rainbowtribe*

 

Was ist ein Regenbogentreffen: siehe z.B. link unten !

http://rainbowguide.info/index.php





Mach nicht die Fliegenverbindung:

Scheiße -> Fliegen -> Essen -> DU!


~
~~~
~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~
~~~
~

Some say we're the largest non-organization of non-members in the world.
We have no leaders, and no organization.
To be honest, the Rainbow Family means different things to different people.
I think it's safe to say we're into intentional community building, permaculture, organic, non-violence,
and alternative lifestyles.
We also believe that peace and love are great things.
We have a strong orientation to take care of Mother Earth.





"Des Europäische Regenbogen Gathering 2005, Deutschland"


...ein paar Eindrücke aus Deutschland....

Ralf Luther und Ilse Reder, Bürgermeisterin von Oberkatz nun Ehren-Rainbows
Der Landrat und die Adlerfeder


OBERKATZ – Die weltweit agierende Rainbow-Family (Regenbogen-Familie) hat zwei neue Ehrenmitglieder.
Ilse Reder, Bürgermeisterin von Oberkatz, und Ralf Luther, Landrat des Landkreises Schmalkalden-Meiningen,
wurden am letzten Tag des Aufenthalts zu Ehren-Rainbows ernannt. Als äußerstes Zeichen dafür erhielten sie jeweils eine Adlerfeder.
Damit bedanken sich die Gäste aus aller Welt für die Gastfreundschaft und das
unbürokratische Entgegenkommen während des vierwöchigen europäischen Treffens der Rainbow-Family
im Bereich der Hohen Löhr in der Gemarkung Oberkatz.

Nachdem das Meeting der Kinder des Regenbogens bereits am 5. August offiziell zu Ende gegangen war,
blieb noch eine Woche lang ein so genanntes Clean-Up-Team (Saubermach-Gruppe) vor Ort,
um das Gelände des Treffens wieder in Ordnung zu bringen. Immerhin galt es dabei, die Spuren,
welche nach Angaben der Veranstalter insgesamt etwa 8000 Teilnehmer im Durchlauf hinterlassen hatten,
zu beseitigen. „Wir wollen den Platz eins a verlassen“, sagte Twin, einer der Teilnehmer.
Er hielt sich auf der Hohen Löhr sogar gut sechs Wochen lang auf,
denn er hatte auch bereits den Platz für das diesjährige europäische Treffen der Rainbow-Family mit ausgesucht.
Erst im kleinen Team sei die Entscheidung gefallen, die Gemarkung Oberkatz für das vierwöchige Meeting auszusuchen.
„Niemand hatte uns einen heißen Tipp gegeben, hierher zu gehen“, widersprach Twin anders lautenden Gerüchten.
Vielmehr hätten die Vorboten des Treffens am Anfang 50 bis 60 Areale im Blick gehabt.
Vororientiert habe man sich anhand von sehr aussagefähigen Karten aus einer Universitätsbibliothek.
„Das Einzige, was von vornherein feststand, war, dass wir uns auf Ostdeutschland konzentrieren“,
meinte Twin. Dass man schließlich ein solches Fleckchen Erde wie die Hohe Löhr gefunden habe, sei einfach toll gewesen.
„Ein Platz mit sieben Quellen – das war eine Vision, die hier Wirklichkeit wurde!.“
Entsorgt haben die Rainbows in der vergangenen Woche den gesamten Müll, den sie akribisch sortierten.
„60 Prozent der Teilnehmer waren Ausländer. Die meisten von ihnen hatten Probleme mit dem Mülltrennen,
wussten beispielsweise nicht, was in einen gelben Sack gehört“, erzählte Twin. „Deshalb mussten wir mächtig nachsortieren.“
Und dennoch sei es mit nur einer Woche der schnellste Abbau in der Rainbow-Geschichte gewesen.
Dass die Regenbogen-Familie den Platz an der Hohen Löhr, so wie versprochen, verlassen hat,
davon konnte sich auch Landrat Ralf Luther überzeugen. Ilse Reder, die Bürgermeisterin von Oberkatz,
gab es der Rainbow-Familie sogar schwarz auf weiß, dass keinerlei Probleme während des Treffens auftraten und
dadurch weder Verunreinigungen noch Schäden im Wald und auf der Freifläche entstanden.
Und das, obwohl sich die Hohe Löhr im Biosphärenreservat Rhön befindet und Wasserschutzgebiet ist!
Das Zertifikat der Gemeinde nahm Twin mit Freude entgegen. Die Nachhut der Rainbows hatte Landrat Ralf Luther,
Vertreter der Gemeinde Oberkatz und der Verwaltungsgemeinschaft „Hohe Rhön“ zum Abschiedstreffen eingeladen.
Diese Einladung nahm der Landrat gerne an.

Zum letzten Mal wurde der Backofen angeheizt,
den die Rainbows aus Feldsteinen und Lehm gebaut hatten. Fürs Abschiedsessen buken sie darin Pizza.
Und Bürgermeisterin Ilse Reder hatte einen großen Topf mit Gulasch mitgebracht.

Zum 23. Male fand das europäische Jugendtreffen der Rainbow-Familie statt – zum ersten Mal in Deutschland.
„Wir hatten uns 20 Jahre davor gedrückt, nach Deutschland zu gehen“, sagte Twin.
Die Vorbehalte gegenüber der deutschen Bürokratie seien einfach zu groß gewesen.
Doch was man in Oberkatz erlebte, habe alle Erwartungen bei weitem übertroffen.
Die Gastfreundschaft sei einfach überwältigend gewesen. Dafür bedankte sich Twin beim Landrat und bei der Bürgermeisterin ganz besonders.
Obwohl er Deutscher ist, hatte Twin in den letzten Jahren Deutschland gemieden.
„Ihr habt mich mit meinem Heimatland wieder versöhnt“, sagte er tief bewegt.

Landrat Ralf Luther brachte zum Ausdruck, dass er den Rainbows von Anfang an vertraut hatte.
Seine einzige Sorge habe darin bestanden, dass es möglicherweise zu rechtsradikalen Übergriffen hätte kommen können.
Inzwischen ist der Backofen der Rainbows kalt. Auf Wunsch der Gemeinde soll er stehen bleiben.
„Er wird irgendwann zerfallen“, sagte Twin. „Ich hoffe aber, dass ein gutes Gefühl für immer bleibt!“
HARALD MEISS






"Foodcircle" ...Man/Frau trifft sich zum essen, singen.... `2005

Europäisches RegenbogenGathering in Deutschalnd mmmh
...und das ganze gab es Ökologisch vom Drachen, ca.30 Tonnen Bio-Lebensmittel, wow.
Wir mit der Natur und die Natur mit uns ;)



Essenskreis



Küche



Backofen




 


 




HopiProphezeiung
Eine Empfehlung eines alten Mannes der Hopi
April 1993
Oraibi Hopi Nation, Arizona
Ein Hopi Alter stand und sprach, während er mit seinen Fingern zählte.
Ihr habt den Leuten mitgeteilt, es sei die 11. Stunde. Jetzt geht hin
und sagt Ihnen: ,,ES IST DIE STUNDE!"




10 Dinge sind zu bedenken:

1. Wo lebst du?
2. Was tust du?
3. Was sind deine Beziehungen?
4. Seid ihr im richtigen Verhältnis?
5. Wo ist euer Wasser?
6. Kenne Deinen Garten.
7. Es ist die Zeit, deine Wahrheit zu sprechen.
8. Erschafft Eure Gemeinschaften.
9. Seid gut zu einander.
10. Schau nicht außen nach einem Führer.

Mit gefalteten Händen sagte er:

"Das könnte eine gute Zeit werden"

_____________________




...Ausschnitt aus einem Kreis ;)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

" 2009 "




Das Europäische Rainbowstammestreffen 2010 wird in Finnland sein :)))
...für mehr Informationen sende uns eine ,

E-Mail ...betr. Rainbow


....oder klick unten ;)
klick




Consensus from the Vision Council
Posted by: "elamajikfaerie"
Fri May 30, 2008 6:26 pm (PDT)

CONSENSUS!

We, the World Rainbow Family on the land in China, call for the next
World Rainbow Gathering to be in New Zealand, from the New Moon in
December, 2009, to the New Moon in January, 2010.
AHO!



CONSENSUS reached in the vision council in the World Rainbow Gathering in Thailand:
The next World Rainbow will be in China.
Seed camp to start New Moon april 8 2008
Gathering to start new Moon to new moon
may 6 2008
june 3 2008
Scouts will gather in Dali yunnan (south china ) every full moon . The first scouts meeting for the world gathering will happen at the first national rainbow chinese gathering in Dali at new moon june 2007

Everyone is invited to share and help this beautifull vision from the world rainbow family of living ligth .
we will send soon more information about China .


_______________________

Links
Rainbowfamily
Rainbowtribes
Regenbogenfamilie

Hier findet ihr jede Menge Links zur RegenbogenFamilie, ...fuer eine gute Reise ;)




Rainbowseiten Germany / Europa

www.rainbowinfo.de German Rainbowside....
www.rainbowtribe.tribe.net Rainbowtribe on tribe.net
Ther you find everthing on Rainbowgatherings and Links on it !



www.dragonmill.net/welcomehome.htm Dragonmill Rainbowside....


Rainbow on tribe.net

www.tribes.tribe.net/rainbowmandala Eric`s Rainbowside...
www.therainbowfamilytribe.tribe.net/ The Rainbow Family Tribe...*
www.rainbowfamily.tribe.net/ Rainbowfamily....


Überall auf Mutter Erde...

www.welcomehome.org/ World Rainbowside....
groups.yahoo.com/group/costaricaravan/ Costaricaranvan
www.rainbow-family-of-the-alps.ch.vu/ Alps
australia.rainbowinfo.ch/ Australia
frenchrainbow.free.fr/ French
groups.yahoo.com/group/africacaravan/ Africa
cf.groups.yahoo.com/group/kw...ecaravan/ Kanada
groups.yahoo.com/group/indiacaravan/ India
www.geocities.com/greekrainbow/ Greek
www.rainbowfamily.nl/homelinks/ Nederlands
www.rainbow.net.ru/ Russian
www.rainbow.israel.net/ Israel
groups.yahoo.com/group/rainbow-mid-east/ Israel II
groups.yahoo.com/group/tibetcaravan Tibetcaravan
groups.yahoo.com/group/hellenic-circle/ Greek II
groups.yahoo.com/group/ser...earcoiris/ Argentina
groups.yahoo.com/group/bulgarianrainbow Bulgaria
groups.yahoo.com/group/info_polski-krag/ Poland
www.nordisk.ting.net/ Scandinavia
www.rainbowinfo.org/hungary/ Hungary
groups.yahoo.com/group/englandcaravan/ England
www.rainbow.net.ru/ Russia
mx.groups.yahoo.com/group/revarcoiris/ Panama
...

World Rainbowgathering 2006/7 -- 2008 -- 2009/10 !

groups.yahoo.com/group/thaicaravan/ Thailand World Gathering 2006/07
http://groups.yahoo.com/group/chinacaravan/
China World-Rainbowgathering 2008
http://groups.yahoo.com/group/worldrainbowgathering New Zealand World-Rainbow Gathering 2009/10


The next World Rainbow will be in New Zealand.


Was ist Rainbow....nice ....pdf...have a look , it`s in english ... ;)


http://rainbowguide.info/index.php


Disclamer:
Despite we carefully check the sites and its content we reject any warrenty on extern links.
Responsibility for content of the linked site lays at the owner of these sites.




....for more links drop a mail into christian (at) drachenmuehle.de



Was ist Rainbow?

Die Regenbogenfamilie heißt dich herzlich willkommen

Jedes Jahr hält die Familie das Treffen der Stämme ab, ein völlig freies, unkommerzielles Teilen unseres Lebens und unserer Herzen in der Kathedrale der Natur.
Hier gibt es keine autoritären Hierarchien. Wir haben eine Stammesanarchie, in der wir für einander Sorge tragen, weil wir spüren, dass wir eine Einheit sind. Das Treffen funktioniert, weil jeder von uns die Verantwortung dafür übernimmt, das zu tun, was getan werden muss, und weil wir unser Wissen und Herz teilen.
Teil dieser Verantwortung ist die Übereinkunft: 
Zu versprechen sanft und bewusst mit unserer Mutter Erde umzugehen, uns selbst und alle lebenden Wesen zu respektieren und für einander Sorge zu tragen. Im Umgang miteinander gewaltfrei zu handeln, direkt mit offenen Herzen aufeinander zuzugehen.
Diese Leitfäden können sich als Sammlung unserer gelebten Weisheit ständig erweitern, zum Nutzen für uns alle.

Unser Name

Jedes Treffen, das den Namen ,,Regenbogen" trägt, ist ein völlig freies, unkommerzielles Ereignis. Die gesamte Versorgung wird aus dem Wunderhut bezahlt. Es gibt keinen Eintritt. Auf einem Treffen wird nichts ge- oder verkauft. Das befreit uns von rechtlichen und bürokratischen Belangen und garantiert uns das Verfassungsrecht, uns auf öffentlichem Boden zu treffen. 

Unsere Treffen stehen allen friedliebenden Menschen offen, es gibt keine Mitgliedschaft.

 
 
Niemand wird fortgeschickt, außer er/sie verletzt die Vereinbarung der Gewaltfreiheit. Hierzu zählen natürlich auch Grenzüberschreitungen wie verbale/ psychische Gewalt, Nötigung, Belästigung, Respektlosigkeit usw.  
 
Ansonsten kann jeder ein Teil des Regenbogens sein.
Der Regenbogen besteht aus allen Farben.

Lagerplatzsuche

Ein Spähtrupp wird gebildet und sucht mit Hilfe von Karten, Luftfotos und insbesondere durch Kontakt mit Einheimischen einen Lagerplatz. 

Lagerplatzkriterien: 

So sollte ein Lagerplatz beschaffen sein: 
gutes Wasser: tiefe Quellen oder qualitativ hochwertiges Oberflächenwasser, genug zum Trinken, Kochen und Waschen. Es sollte vom Hauptlager entfernt sein, damit es nicht verseucht wird. 

Brennholz: viel Fallholz für Küchen und Gemeinschaftsfeuer. Töte keine lebenden Bäume. 

Offene Wiesen : für Kreise, Workshops, Rituale, Zelte und Spiele, usw. 

Parkplatz: Groß genug für alle Autos und Busse. Er sollte deutlich erkennbar, mit einer vernünftigen Distanz vom Hauptlager entfernt sein, nicht zu weit für Kinder, Alte und Behinderte, z.B. 4-7 km. Zubringerfahrten zwischen Parkplatz und Lager können eingerichtet werden.

Nur Notfall- und Versorgungsfahrzeuge werden im Hauptlager akzeptiert. So wenige Straßen wie möglich sollen den allzu leichten Zugang für Autoradios, Bierkisten und Rowdy-Parties verhindern. Umgekehrt sollte das Lager nicht in einer Sackgasse sein, um Euch nicht selber eine Falle zu stellen. Platziert es an eine durchgehende Straße, damit es sowohl einen vorderen als auch einen hinteren Zugang gibt. 

Kein Lager wird all das im gleichen Ausmaß erfüllen, z.B.: Gute Quellen befinden sich oft an steilen Berghängen – weit entfernt von ebenen Flächen, die sich wiederum gut zum Parken eignen. Versucht einen guten Kompromiss für all diese Anforderungen zu finden. 

Sobald der Lagerplatz ausgewählt ist, werden die lokalen Fokulizer per Post oder Computer verständigt. Das ist die offizielle Ankündigung des Treffens, die eine Wegbeschreibung, eine Landkarte und Info-Telefonnummern beinhaltet. Die Fokulizer machen Kopien und senden sie anhand der Adressenliste aus. Die Einladungen können natürlich auch persönlich verteilt werden.

Aufbaulager

Spätestens eine Woche vor Beginn des Regenbogens trifft sich eine engagierte Gruppe von Leuten, um die lokale Forstverwaltung über unsere Ankunft zu informieren, die bereits gefundenen Wasserquellen vorzubereiten, 

- die erste Küche aufzubauen und die ersten Latrinen auszuheben, 

- den Parkplatz zu markieren, 

- den Weg zu markieren und zu säubern, 

- den Platz für den Hauptkreis ausfindig zu machen, die Feuerstelle zu graben und ein Schild mit "Willkommen Zuhause" anzubringen. 

Das ist eine Zeit, in der Du im kleinen Kreis arbeiten und einige tiefe Freundschaften schließen kannst. 
Aus diesem Keim wächst die Blume unseres Treffens.

Die Forstverwaltung

Wir sehen es als unsere Aufgabe, das unschätzbare Erbgut unserer Wälder zu schätzen. In diesem Sinne kooperieren wir mit den Förstern. Die örtlichen Förster werden spätestens einige Stunden nach Eröffnung des Samenlagers über das Treffen informiert. Wir achten ihre Anliegen zum Schutz der Natur. Bisher gaben uns die Förster kostbare Tipps über Plätze und Wasserstellen. Sie gaben uns auch Samen, um zertretene Flächen wieder herzustellen und Bäume zum Pflanzen. Für uns sind sie Leute, die unsere Interessen teilen. 

Wir unterschreiben keine Genehmigungen oder Abkommen mit der Regierung. Unsere hierarchielose Struktur gibt niemanden die Berechtigung so etwas zu unterzeichnen, denn wir üben lediglich unsere gesetzlich und menschenrechtlich verankerte Versammlungsfreiheit aus. 

Bedenke, dass Förster Gesetzeshüter sind und dich möglicherweise verhaften oder belangen können, wenn sie dich Gesetze brechen sehen. Genaue Information sollte ergänzt werden! 

Die wilde Natur

Die Natur ist Gottes Kathedrale, in der wir uns versammeln, und die wir auch bewahren wollen. Wir zerstören die Umgebung so wenig wie wir können. Flussbänke und Feuchtgebiete sind verwundbare Ökosysteme. Pflanzen älterer Gattung wie Moos und Farne sind äußerst sensibel. Kakteen sind verwundbarer als du denkst. Wir könnten durch Jagdreviere von Tieren gehen. Bleib am Waldboden und auf den Trockengebieten. Erinnere dich, dass Insekten auch ein Teil der Natur sind. Respektiere z.B. Ameisenhaufen. Benutze nie Insektengift (Damine). Vitamin B Zusetzung, Zitronen und roher Knoblauch kann vor Stichen schützen. Bringe nichts in Unordnung, (lasse nichts liegen). Vögel könnten Zigarettenfilter auflesen und daran ersticken. Glasscherben sind eine Gefahr für die Füße aller Kreaturen. Hebe auch den Abfall derer auf; die noch keine Regenbögen sind. Benütze Dinge dort, wo sie liegen. Je mehr du dich entfernst umso weiter musst du gehen, um zurückzubringen. Hänge Planen auf Bäume oder Aste, als sie abzuschneiden und Pfosten zusetzen. Fälle niemals einen lebenden Baum oder brich etwas davon ab. Verwende nur totes Holz. Das Abziehen der Rinde von Birken verwundet sie. Wähle eine Stelle für das Schwimmloch und gehe nicht woanders ins Wasser. Lass die Biberteiche in Ruhe. Vermeide jeden Platz, wo sich Tierbabies aufhalten die Art wie Tiere ihre Jungen verteidigen, ist brutal). Mach einige wenige Pfade und bleibe auf ihnen. Zertrample bitte nicht eine unversehrte Fläche. Lege die Pfade über Erdboden, der nach Regen hoch und trocken bleibt. Lege Trampelpfade nur durch gehen an und bilde Kreise durch sitzen, statt Pflanzen extra abzuschneiden. Die Erde ist Mater Terra, wir müssen sie schützen. 
 
Parkplatz

Die Parkwächter begrüßen alle eintreffenden Geschwister mit Umarmungen und Infos, und helfen beim Einparken. Sie gewährleisten ein geordnetes und sicheres Parkareal, und rund um die Uhr zur Verfügung für die Begrüßung von Neuankömmlingen, Information, Verkehrskontrolle und Sicherheit, Autoreparaturen, eventuell Teeküche (Snacks) und eine aktive Shanti Sena. 

Dieser Kreis sucht Shuttlefahrzeuge. Der Alkoholmissbrauch verlangt in diesem Gebiet besondere Aufmerksamkeit. 
   

Shuttles-Pendlerbus

Dafür eignen sich große kräftige Busse oder Lastautos mit großen Ladeflächen, die kontinuierlich für diverse Transporte zur Verfügung stehen. Ein ausgewogener Fahrerdienst mit öfterem Wechsel ist notwendig. Die Benzin- und Reparaturkosten werden vom Wunderhut gezahlt. 
 
 
Willkommen Daheim

Willkommen daheim ist das erste Lager, das die Ankommenden passieren, bevor sie in das Hauptlagergebiet gelangen (1-2km davor). Hier endet auch der Shuttle. Für unsere von der Reise erschöpften Brüder und Schwestern, ist hier ein angenehmer Rastplatz zum Heimkommen. Die Ankommenden werden wie allerliebste Freunde und Verwandte mit Tee, Kaffee oder Wasser und vor allem mit respektvollen Umarmungen von Herz zu Herz begrüßt. Auch kleine Nahrungsgaben sollten vorhanden sein. Dies ist die beste Gelegenheit, sie mit dem Treffen vertraut zu machen, wie z.B. Latrinen, kein Alkohol und harte Drogen, wie verhalten wir uns zu Mutter Erde und zum Wasser, Krankheitsvorbeugung, Ort des Infozeltes im Hauptlager, Hinweis auf die Wegkarte. Für unsere neuen Geschwister ist es von großem Wert den OM-Kreis schon im Willkommen daheim-Lager kennen zu lernen. 
 
Hauptkreis

Das Hauptkreisgebiet ist eine offene Wiese, groß genug für so viele Menschen wie du erwartest. Es ist der Mittelpunkt unseres Lagers, wo wir uns zum Frühstückskreis, Abendkreis und zu Visionskreisen usw. zusammenfinden. Im Zentrum des Hauptkreises befindet sich eine Feuerstelle, groß genug für ein stattliches Feuer, das nach allen Seiten offen ist, damit die Leute rundherum tanzen und musi7ieren können. Die Lage sollte frei von Bäumen und leicht abfallend sein, ohne Gruben, damit nach Regen keine Überschwemmungen entstehen. Die Feuerstelle ist ebenso auf einer leichten Erhöhung um sichtbar zu sein und trocken zu bleiben. Persönliche Zeltplätze werden in diesem Gebiet nicht aufgestellt. Im Hauptkreis kann es mitunter laut werden oder auch ganz still. Es ist ratsam. die Entfernungen zwischen Kinderdorf, C.A.L.M. und Hauptkreis zu koordinieren. Wir sind ein Kreis in einem Kreis, ohne Anfang und ohne Ende. 
 
Nachbarschaften

Nachbarschaften innerhalb des Lagers machen ein Treffen lustiger und ökologischer. Alles was im Lager gebraucht wird, wie Latrinen, Wasser, die Beaufsichtigung der Kinder und Sicherheit kann um ein gemeinsames Feuer foculisiert werden. 

Wenn du ankommst, dann schaue dich nach einer Anhäufung von Zelten um, um dich dort niederzulassen. Kleine Küchen sind einige dieser Plätze wo sich Nachbarschaften bilden, ebenso spezielle Bereiche wie C.A.L.M. oder das Kinderdorf. Oft lagern Leute aus bestimmten Staaten oder Städten zusammen. 

Kontaktiere die Leute um dich herum und lerne sie kennen. Einsame Lagerstätten sind leichte Beute für Diebe. Die Nachbarschaften geben die einzige Sicherheit, wenn du nicht in deinem Lager bist. 

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst 

Herzpatrolle

Die Herzpatrolle bemüht sich, dass jeder auf dem Treffen, der eine Umarmung will, auch eine bekommt. Solltest du, wo auch immer um eine Umarmung gebeten werden, versuche mit offenem Herzen, freudig darauf einzugehen. 
Der Sturm wird nicht den ganzen Morgen über dauern 

Der Wolkenbruch endet, bevor der Tag zu Ende geht 
Was ist es, das sich solcher Art verhält? 
Die Erde und der Himmel! 
Und wenn es sein sollte, dass diese ihre Rede verkürzen, 
Um soviel mehr sollte dies der Mensch tun.

Tao Te Ching 23

Versammlung

Wir versammeln uns in einem Kreis, um uns selbst zu führen, um laufende Aktivitäten zu erfahren, zu erzählen, was unser Herz bewegt und für einander zu sorgen. Jeden Tag im Hauptkreis gibt es eine Versammlung und wird mit dem Blasen der Muschel angekündigt. 

Wir verwenden einen Redestab im Kreis der dazu beiträgt, dass jeder, der ihn in der Hand hält, die Möglichkeit hat, zu reden, solange wie es gefällt, ohne unterbrochen zu werden. Reden, Zuhören und das Teilen unserer tiefsten Gefühle ist wie wir neue Sichtweisen zueinander finden und neue Wege um schwierige Situationen zu lösen. Wenn viele Leute anwesend sind, wird ein innerer Kreis gebildet (oft auch mehrere). Wenn man fertig gesprochen hat, kann man den Kreis verlassen und einer Person Platz machen, die sprechen will. Der ungefähre Verlauf und die Themen werden am Beginn einer Versammlung festgelegt. Hilfreich ist auch ein(e) Bruder od. Schwester, der(die) die Aufgabe übernimmt, darauf zu achten, dass das Gesprächsthema erhalten bleibt, langatmige Sprecher zu erinnern, das noch andere sprechen wollen und zu verhindern, dass emotionsgeladene Diskussionen und Argumentationen entstehen (abhängig von der Art des Kreises).

Konsens=Ungeteilte Übereinstimmung

Konsens ist, wie wir uns selbst führen, und heißt zu Lösungen zu kommen, die für jedermensch akzeptabel sind, nicht nur für eine Mehrheit. Also- Keine demokratische Abstimmung! Wenn wir Probleme haben, bringen wir sie in den Kreis, zur Diskussion. Während des Gesprächs wird üblicherweise ein Thema angesprochen, und Konsens erbeten. Wenn keine starke Ablehnung durch jemanden erfolgt, dann ist Konsens erreicht. das wird ,,stiller Konsens" genannt; das heißt, niemand spricht nachdem um Konsens gefragt wurde. (Dies kann mit einem einfachem ,,HO" bekräftigt werden.) 

Wenn eine Person den Konsens blockiert, indem sie ihre Bedenken mitteilt, so wird die Diskussion im Kreis fortgesetzt Mit diesem Vorgehen versuchen wir unsere Probleme auf die bestmögliche Art zu lösen. Die Konsensmethode gibt jedem Mensch die Gelegenheit, gehört zu werden, und in Gleichheit beachtet zu werden. Die kleinste Minderheit hat die Chance, das kollektive Bewusstsein zu verändern, wenn die Vision klarer, schärfer und reiner ist. Es ist möglich, dass der Große Geist eine Botschaft für jene gegeben hat, die hinter der Erkenntnis des restlichen Rates liegt. Wenn sich Brüder und Schwestern, die diese Kraft gegen die Mehrheit anwenden, müssen sie in gutem Gewissen der kollektiven Weisheit konzentriert gelauscht haben. 

Eine Blockierung soll nicht benützt werden, um den individuellen Willen über dem Willen des Kreises zu stellen. Das auszuarbeiten, kann sehr lange dauern, und für die Teilnehmer anstrengend sein. Konsens funktioniert in einer Umgebung des Vertrauens, wo jeder gleich an der Entscheidung gewinnt oder verliert Teilnehmer werden gebeten zuzuhören und beizutragen; sich zu informieren und von Anfang der Besprechungen bewusst Anteil zu nehmen. 

Shanti Sena – Die Friedensbewahrer

Wir nennen unser Sicherheitssystem Shanti Sena. Das bedeutet Friedensarmee in Sanskrit. Eine Gruppe von Menschen mit Erfahrung im gewaltfreien, friedvollen Eingreifen kann durch Rufen von ,,Shanti Sena!" zur Unterstützung geholt werden. Doch auf einem Treffen ist jeder ein Friedensbewahrer. Wir sind sicher, weil wir alle auf einander Acht geben. 

Wenn wir uns nicht bewusst sind, was mit den Menschen um uns vorgeht, und wenn wir Hilfe nicht anbieten, können aus Missverständnissen leicht Gewalt und Verletzung werden. Oft kann eine Gruppe dort etwas bewirken, wo es ein einzelner nicht kann. Biete deine Hilfe im Besänftigen von Konflikten. 

Wir reagieren nur mit gewaltfreien Methoden. Es wird versucht zu reden, bevor physische Maßnahmen ergriffen werden. Lasst uns versuchen mit Mitgefühl und Respekt zu kommunizieren. 

Kann physisches Eingreifen nicht vermieden werden, so geschieht es sanft und ohne zu verletzen. Wir erleichtern den Shanti Sena ihre Aufgabe, indem wir 

- Auf uns und unsere Wertsachen Acht geben 

- in Gruppen mit anderen lagern und 

- auf die Lagerplätze unserer Nachbarn aufpassen, wenn diese nicht da sind 
Wir alle sind Shanti Sena !

CA.L.M.- Das Zentrum für alternative Medizin 

Ist unser freies Zentrum für Heilkunst. 

Wenn du verletzt oder krank bist, komm hier her, speziell, wenn es sich um etwas Ansteckendes handelt. 

Die Menschen hier bieten auch Gesundheitsberatung und Vorsorgemaßnahmen, wie z.B.Kondome, an. Natürlicher und alternativer Heilkunde wird der Vorzug gegeben. 

Gefragt sind Behandlungen, die an die Wurzeln der Krankheit gehen, und nicht nur vorübergehende Linderung verschaffen. CALM benötigt ständig Spenden an medizinischer Ausrüstung, wie: Kräuter, Tinkturen, Homöopathische Arzneien, Antibiotika, Salben, Tierkohle, Bandagen, Pflaster, Weizengrassaft, usw. 

Wir brauchen Ärzte, Krankenschwestern, Heiler und Therapeuten jeglicher Art, die auf freiwilliger Basis ständig oder bei Bedarf zu Verfügung stehen. Heiler und Kundige können sich hier ebenso einbringen. 

Fokulizer

Die Fokulizer tun, was ihr Name beinhaltet, sie bündeln Lichtenergie zu einem wesentlichen Punkt. Sie sammeln die verschiedenen Energien unter uns, und synchronisieren sie, damit Visionen manifestiert werden können. Sie zeigen uns die Richtungen auf, in die wir uns bewegen können, und teilen ihr Wissen mit. Sie motivieren die Zusammenarbeit unter uns. Fokulizer sind nicht zu verwechseln mit den herkömmlichen Führerpositionen in hierarchischen Systemen. Sie stehen weder über uns, noch werden sie gewählt. Jeder, der eine Vision zu teilen, und den Wunsch zu freudvollem Dienen verspürt, kann ein Fokulizer sein. Wenn du etwas siehst, das getan werden sollte, nimm die Gelegenheit wahr, einen Dreierkreis zum Mitmachen zu bilden. 

Gib Acht, damit du nicht glaubst, alles tun zu müssen Wenn etwas getan werden soll, bemühe dich, an andere es weiterzugeben. Irgendjemand wartet darauf, nützlich zu sein, möglicherweise eröffnet sich dadurch sogar ein bislang unbekanntes Talent. Solche Erlebnisse erweitern das Bewusstsein und machen Freude. Das Abgeben der wichtigen Tätigkeiten an Bereitwillige mag vielleicht anstrengend sein, ist aber notwendig, um nicht total auszubrennen und die Freude nicht zu verlieren. 

DEN KONSENS ZU RESPEKTIEREN UND ANZUWENDEN 
IST BESONDERS WICHTIG FÜR DEN FOCULIZER. SOGAR IN ANBETRACHT 
VON UNVOLLKOMMNER HANDLUNGSWEISEN, FRUSTRATION UND 
SCHEINBAR ENDLOSEN DISKUSSIONEN. LAß DEN KREIS ENTSCHEIDEN. 
MENSCHEN LERNEN DURCH ÜBUNG: UND ERFAHRUNG. 
DER WEG IST DAS ZIEL. 

Koordinationskreis

Die meisten unserer täglichen Tätigkeiten werden vom Koordinationskreis fokalisiert, der sich mehrmals am Tag bildet (max. 3mal). Werker und Menschenkinder mit besonderen Fähigkeiten werden gesucht, Werkzeuge und Zusatzgeräte für Küche, Wasser, Duschen, Transport etc. gefunden. Die Versorgung und deren Finanzierung läuft ebenfalls über den Koordinationskreis., und zur Klarstellung und Erfahrungssammlung dieser Anlässe wird Buch geführt. Alle Tätigkeitsbereiche geben täglich Bericht.
Aus Erfahrung haben wir gelernt, dass es wichtig ist, dass der Koordinationskreis als erster im Basislager entsteht und später in engem Kontakt mit dem Informationslager steht 

Um das Ineinanderfließen der Informationen und Tätigkeiten für das Treffen übersichtlicher zu gestalten sollten Koordination- Versorgung und Info Rund um die Uhr zugänglich sein, und örtlich ein Lager bilden. 
 
Der Informationsbereich

Ist das Kommunikationszentrum und es ist von Vorteil nicht weit vom Koordinationszelt entfernt. aufgebaut zu werden. 

Hier kann jeder Informationen einbringen die weitergeleitet werden sollen. Der Koordinationskreis und alle Fokulizer bringen täglich ihre Lageberichte ein, damit die Nachricht im gesamten Lager verteilt werden kann. 

Mit vielen genauen Angaben von uns allen, können Die Fragen intelligent beantwortet werden. 

VERLORENES UND GEFUNDENES, GERÜCHTEKONTROLLE, WORKSHOPS UND GEDRUCKTE ODER GESCHRIEBENE INFOS JEGLICHER ART werden auf Anschlagtafeln angebracht.

Wunderhut (tut allen gut)

Das Regenbogen Treffen ist unentgeltlich und frei zugänglich für Jedermann. 
Mit dem fröhlichen herumreichen des Wunderhuts, in Begleitung von Musik und Gesang, wird uns allen die Möglichkeit gegeben, die Geldbedürfnisse für unsere Versorgung zu sammeln. Unsere herzliche Großzügigkeit ermöglicht uns allen eine gesunde und ausreichende Ernährung. Der Wunderhut geht üblicherweise bei Essenskreisen herum, und kann auch, wenn Konsens, durch das ganze Lager wandern. 

Bitte versucht den größeren Teil eurer Geldspenden zu Beginn des Treffens einzubringen, anstatt mehrere Kleinbeträge über viele Tage. Das verhindert Engpässe in der Versorgung Vorsicht vor Einzelpersonen die mit einem ,,Magic Hat" für nebulöse Zwecke Geld sammeln. 

Für den Wunderhut gibt es mindestens drei Fokulizer. Sie zählen die Sammlungen, und führen Mitschrift über die Geldbeträge und an wen sie weiterfliessen. Die Einsicht in den Wunderhut ist für jeden offen.
 

Wasserstellen

Unsere Wasserstellen sind unser Lebensblut und müssen vom ersten Tag, an dem Leute im Lager sind, beschützt werden. Das beste Trinkwasser kommt von Quellen. Wasserläufe und Teiche mit einem guten, konstanten Stromkönnen auch benutzt werden. Der Quellbereich ist mit Schnüren und Bändern gekennzeichnet und im Umkreis von 30 m sollten sich keine Scheißlöcher und auch keine Zelte befinden. Alle, die nicht am Wasserholen beteiligt sind, sollten sich von der Wasserstelle fernhalten. Schütte niemals Abwässer jeglicher Art in ein Gewässer. Verwende ein Schmutzwasserloch, das mindestens 30 m entfernt ist. 

Benütze auch niemals Seife in einer Wasserstelle. Trage einen Eimer mindestens 30 m vom offenen Wasser weg um zu waschen. Sogar biologische Seife kann Fische und Mikroorganismen töten. Tauche niemals dein eigenes Geschirr in eine Wassergrube. Benütze einen gemeinsamen Kübel oder Schlauch stattdessen. Trinke auch kein Wasser, bevor du weißt, dass es wissenschaftlich untersucht, gefiltert oder gekocht wurde. Sogar das am saubersten aussehende Wasser kann Mikroorganismen enthalten, die verschiedene Darmstörungen hervorrufen können. Um absolut sicher zu gehen, koche das Wasser 10 Minuten. 
 
Shitpits

Wenn du mal musst gehe auf eine Latrine. Scheiß nicht auf die Erdoberfläche und gehe einfach davon und lass es so liegen. Die erste Fliege, die es sieht oder riecht, wird in die nächste Küche fliegen und es allen anderen erzählen. 

Tiefe, enge Gruben, ca. 2 m tief sind am Besten geeignet. Die ausgehobene Erde wird zu einem schönen Erdhaufen um das Loch später wieder aufzufüllen. Der Rasen wird ausgestochen und wieder auf das gefüllte Loch gelegt. Knochenmehl oder Asche von einem Holzfeuer wird in der Nähe aufbewahrt, und über deine Hinterlassenschaft gestreut um den Geruch zu reduzieren. Die Erde wird dann oben drauf geschaufelt bis dein Abfall komplett bedeckt ist. Die Grube ist voll, wenn noch 40 cm zur Erdoberfläche fehlen, und eine neue Grube wird in der Nähe gegraben. Handwaschgelegenheiten mit Essigwasser werden bereitgehalten. Die Wege sind beschildert oder mit farbigen Bändern markiert. Unsaubere Latrinen können ein Bindeglied zwischen uns und einem sehr kranken Lager sein. Latrinen müssen mindestens 30 m entfernt und niemals oberhalb eines Gewässers sein. 
Mach nicht die Fliegenverbindung: 

Scheiße -> Fliegen -> Essen -> DU! 

Du warst auf keinem Treffen, solange du noch keine Scheißgrube gegraben hast.
 

Abfallverwertung

Wir vermischen unsere Abfalle nicht und werfen alles zusammen, sondern trennen den Müll. Wir verwerten was wir können und entsorgen den Rest auf naturfreundlichste Weise. In jeder Küche und stark frequentierten Orten im Lager gibt es Recyclingstationen. Jede ist mit sieben Containern: 

- Metall (Aluminium, Kupfer, Eisen) 

- Glas 

- Plastik und Materialien, die nicht ohne giftige Abgase verbrennen. Diese wandern in Plastiksäcken um auf Deponien mindestens 50 km entfernt gebracht zu werden. 

- Biomüll für Kompostlöcher 

- Verlorenes und Gefundenes wird aufbewahrt bis zum Ende des Treffens. 

- Im Freien Topf sind Sachen zur freien Entnahme 

Dinge, die auf einem Treffen übrig geblieben sind, werden lokalen Hilfsorganisationen gebracht.

Die Drei Ws: 


Weniger verwenden, Wieder verwenden, Wieder verwerten 

Regen

Es braucht Regen für einen Regenbogen und regnerische Tage sind ein Teil jedes Treffens. Das sind Zeiten, wenn die Schwestern und Brüder eng beieinander sitzen und sehr intime Gespräche und schöne Zeiten haben. 

Baue nichts ohne dir Gedanken zu machen, wie das Wasser fließen wird. Bewahre dein Hab und Gut auf Plätzen auf, die hoch liegen und trocken bleiben. Wenn du dein Lager aufschlägst, achte auf niedrigere Punkte und Gräben und stell dir vor, wo sich Wasserströme bilden werden, wenn es regnet. Stelle dein Zelt nicht an solchen Orten auf 

Bilde keine Pfade in Hohlwegen, es bilden sich Schlammlöcher wenn tausende von Füßen über die Wege tanzen. Lege die Wege auf Erhebungen. Mache auch Feuerstellen auf Erhöhungen oder geneigtem Gründ und grabe eventuell eine Wasserablaufrinne. 

Bewahre Küchenzeug und Lebensmittel bedeckt auf Anschlagbretter mit klarer Plastikfolie. 

Feuer

Feuer ist überall eine Gefahr. Vor allem in sehr trockenen Gebieten. Es könnte Fallholz und trockenes Gras in der Wiese sein. Werfe keine Zündhölzer oder Zigarettenstummel auf den Boden. 

Wenn du eine Feuerstelle machst sei verantwortlich. Habe immer eine Schaufel und einen Kübel Wasser in der Nähe. Benütze nur Gemeinschaftsfeuer. Teile dein Herz mit deinen Nachbarn und verschwende nicht Holz mit einem privaten Feuer. Verwende nur totes und trockenes Holz. Schmeiße nie Plastik oder andere synthetische Materialien in ein Feuer. Dabei entstehen giftige Dämpfe. 

Wähle einen sicheren Ort und schaue, dass keine Äste zu tief über dem Feuer hängen. Halte das Feuer nieder, denn Funken können weit fliegen und sogar Bäume können Feuer fangen. Wenn du ein großes Feuer brauchst, mache es auf einer offenen Wiese mindestens 6 Meter von der Baumgrenze entfernt. 

Pass auf Wurzelfeuer auf Lege das Innere einer Feuerstelle und den Boden mit Steinen aus. Entferne lose Blätter und Gras im Umkreis von mindestens 30 cm von der Feuerstelle. 

*Feuer gehört ständig beaufsichtigt *

Der Wind kommt oft unverhofft und kann auch sehr schnell Richtung wechseln. Verlass dein Lager nicht bevor dein Feuer vollkommen aus und abgekühlt ist. Eine Feuerwachgruppe geht durchs Camp und stellt sicher, dass alle Feuer versorgt werden und Kübel mit Wasser in der Nähe stehen. Wir alle helfen ihnen, indem wir selbst aufmerksam sind. 

KEINE FEUERWERKE, BITTE !!!
 

Technologie

Experimente für umweltschonende – und energiesparende Technologien sind immer willkommen. Handwerkzeug und zum Bsp. Wind- und Sonnenenergie, sind nützlich für ein Treffen. Elektrische Generatoren, Kettensägen und benzinbetriebene Geräte möchten wir eher nicht verwenden. Fahrräder und Pferde sind willkommen, Motorräder und Autos (außer für Notfälle und Verpflegung) nicht. 
 
Das Versorgungsdepot

Die Spenden von Nahrungsmitteln und Zubehör (Plastikfolien, Seile, Wasserschläuche, etc.,) werden für alle Küchen gesammelt und verteilt. Dieser wichtige Bereich benötigt freudigen Einsatz von vielen Leuten. 
 
Küchen

Die Lebensmittel werden vom Versorgungsdepot verteilt, aus dem Wunderhut finanziert, und durch hunderte von helfenden Händen zubereitet. Küchengehilfen aller Art und Köche sind hier herzlich willkommen. Bisher haben zweimal täglich Essenskreise stattgefunden, weil in Europa nie mehr als dreitausend Menschen anwesend waren, wie etwa zwanzigtausend in den USA. Es wurde schon vorgeschlagen mehrere Küchen aufzubauen, um den Hauptkreis zu versorgen, sowie ganztägige Imbisskuchen für Kaffee, Tee, Kekse, Popkorn und Bäckereien. 

WICHTIG! KÜCHEN GANZ SAUBER HALTEN. 

DIE HÄNDE DER HELFER IMMER VOR DEM MITTUN GRÜNDLICHST WASCHEN MIT ASCHE ODER ESSIGWASSER.. 

AUF KEINEN FALL MIT VERWUNDUNGEN ODER KRANKHEITEN TEILNEHMEN. 

Bitte auf saubere Messer, Schneidebretter und Arbeitsflächen achten, mit Essigwasser vor und nach Benützung desinfizieren. Unsauberes Essen verbreitet Krankheiten und Seuchen am schnellsten. Bitte übernimm die Verantwortung für deine Hygiene und jene, die sich nicht so gut auskennen. 

Jede Küche braucht einen Abwaschbereich. am besten mit vier große Behälter, (mind. 15l), einen für die Abfalle, einer mit heißen Seifenwasser, einer mit sauberen Wasser zum nachspülen, und einer mit Wasser, dem ein bis zwei Verschlusskapseln hochprozentigen Essig. beigefügt werden. Das Wasser muss regelmäßig überprüft und gewechselt werden. Töpfe und Pfannen sollen nicht für lange Zeit ungewaschen herumstehen, um nicht Insekten (Krankheitserreger) anzuziehen. 

KÜCHEN BRAUCHEN IMMER WASSER UND HOLZ FÜRS FEUER! Bitte macht es euch zur Gewohnheit, ein Stück Holz oder einen einen ganzen Arm voll, zur Küche mitzubringen. Wenn die Wasserbehälter leer sind, und du es siehst, bitte füllt sie auf. 

KOMPOSTLÖCHER werden in der Nähe für Küchenabfälle gegraben. Sie werden stufenweise zugeschüttet, wie die Latrinen, bis ein Fuß unter dem Grubenrand., und dann zu einem Hügel aufgeschüttet mit Erde. Dieser ebnet sich ,wenn sich der Kompost zersetzt und absinkt. 

Wenn sich die Fliegen um den Kompost zu einem Stelldichein treffen, ist es höchste Zeit, diesen mit Erde zu bedecken. 

ABWASCHWÄSSER werden in mit Steinen gefüllten Gruben geleert (ca.dreißig Zentimeter tief) 

DIE LEBENSMITTEL SOLLTEN NICHT AM BODEN GELAGERT WERDEN, sondern erhöht auf Paletten Stellagen oder Baumstämmen aufbewahrt werden, um sie vor Nässe und Sonne zu schützen, und mit Planen abgedeckt werden,. Nicht in der Nähe von Ameisenhügeln aufbewahren. Hunde und andere Tiere fernhalten, durch Abgrenzung des Küchenbereichs mit Seilen. 

Das Essen wird von Austeilern, mit speziell vorbereiteten Schöpfern und anderen Serviergeräten ausgeteilt. Niemand nimmt sich sein Essen selbst! Alle Geschwister bringen ihre eigenen Schalen, Tassen und Löffel, zum Treffen, und halten diese gründlichst sauber. 
Ein schönes Treffen ist ein gesundes Treffen
 

Kinderdorf, Kinderküche

Um den Kindern Möglichkeiten zu schaffen, damit Sie sich kennenlernen und ungestört spielen können, gibt es einen Ort der speziell für Kinder da ist, ebenso wie für schwangere Frauen und stillende Mütter. Es sollten schattige Plätze unter Bäumen sowie Spielsachen vorhanden sein. Hier kann man andere Eltern Brüder + Schwestern die gerne mit Kindern zusammen sind und natürlich viele unserer kleinen Mitmenschen kennenlernen. Es gibt auch eine eigene Küche in diesem Bereich. Hilfe ist immer willkommen was Feuerholz, Küchenhilfe + Wasser betrifft und auch Musiker, Geschichtenerzähler + Leute die Spiele kennen. 

Der Kinderbereich sollte dort angelegt werden, wo die Musik vom Hauptkreis vor allem in der Nacht gedämpft wird. 

Achte auf deine Kinder, wo sie sind, und wann du Sie wiedertriffst. Die Person die auf deine Kinder aufpasst solltest du zumindest soweit kennen dass du eine Weile mit ihr verbracht hast. Wenn du weggehst sag immer jemanden wo du erreichbar bist, am besten schriftlich eine Nachricht hinterlassen. Die älteren Kinder sollten wissen wo ihr Zelt steht. Ihnen sollten auch Küche + Info gezeigt werden. Sie sollen deinen Namen wissen und dich beschreiben können, für die Kleinen wäre es hilfreich Zettel mit ihrem & deinem Namen und eventuell Wegbeschreibung zu deinem Zelt mitzugeben. Wenn sich dein Kind verlaufen hat, warte nicht zu lange und handle. Informiere das Info-Zelt und Kinderdorf. 
 

Haustiere

Ein Regenbogentreffen ist kein guter Platz für Haustiere. Hunde kämpfen mit anderen Hunden, leben ihren Jagdinstinkt und töten möglicherweise auch andere Haustiere. Sie kommen zu allen Lebensmitteln und hinterlassen ihren Kot überall. Haustiere finden sich oft selbst mit dem raschen Wechsel der Umgebung nicht zurecht. Falls du für diese Zeit keinen Platz der Fürsorge deines Tieres findest, und es mitbringst, trägst du die Verantwortung. Beobachte es regelmäßig. Halte es fern von den Küchen und Sprechkreisen und lass es nicht auf die freie Wildbahn. Nimm dir die Freiheit einen streunenden Hund im Schatten an einen Baum zu binden, aber niemals ohne ihm Wasser zu geben. 
 

Alkohol und andere Drogen

Es gibt eine lange Familientradition, dem Alkoholkonsum am Treffen entgegenzuwirken. Wir alle brauchen einen sicheren und ruhigen Ort, an dem wir in Frieden zelebrieren können- Alkoholenergien können leicht Unruhe stiften. Wir respektieren das Recht von jedem Alkohol zu trinken, aber das Regenbogentreffen ist Friedens- und Gebetsort gedacht und nicht als eine Saufparty. Einige unserer Geschwister sind im Babylon schwere Trinker, kommen aber hier her um zu entziehen und hell zu werden. Sei bitte kein Regenbogenpolizist. 

Wenn du dich von einem Betrunkenen verletzt oder falsch behandelt fühlst, bilde einen Kreis um Hilfe im Umgang mit dieser Person zu erbitten. Harte Drogen wie Heroin, Kokain, usw.sind ebenso nicht willkommen. 

Hanf ist eine heilige Pflanze und hat große Heilkräfte, wenn sie zielführend angewendet wird. Auf einem Regenbogentreffen wollen wir uns von unseren Gewohnheiten und Süchten befreien, und bewusster mit den Dingen umgehen lernen. 

Wir öffnen unsere Herzen in süßer Hingabe dem leuchtendem Liebeslicht des Einen 
Der stille Kreis des Gebetes und der Heilung 

Die Absicht 

Wir treffen uns um Ehre und Respekt denen zu geben, die sich für die positive Entwicklung der Erde und der Menschheit eingesetzt haben.

Am Tag des Vollmondes, vom Sonnenaufgang bis zur Mittagszeit, kommen alle beim Hauptkreis zusammen, um für den Frieden auf der Erde zu meditieren und um für die Heilung der Mutter Erde zu beten. Starke Lichtkraft durchströmt in dieser Zeit das Lager und die Umgebung. Die Stille wird mit einem schwingenden AUOM beendet. 

Bitte respektiere das Schweigen, indem du in der Nähe des Kreises nicht sprichst, und nicht schreist oder trommelst, gleich wo im Lager. 

Gib dir für die Vorbereitung dieser Zelebrierung in etwa 4 Tage Zeit. Nimm die Gelegenheit wahr, deine Ängste,Traumas, Träume, Ansichten und Visionen im Kreis zu teilen – so dass die Heilung zum vollen Mond Vollendung finden kann.

Visionskreis

Im Visionskreis wird die Zukunft der Familie besprochen, und vor allem das Land, in dem das Regenbogentreffen des kommenden Jahres gesucht und durch die Einladung einer lokalen Familie, gefunden wird. Er beginnt ungefähr nach dem Vollmond, kann sich über Tage strecken, bis ein Konsens mit allen Teilnehmern gefunden ist. 

Regionale Treffen

Es finden außer dem internationalen Europäischen Treffen, auch regionale Zusammenkünfte der einzelnen Stämme statt. Informationen darüber werden im Newsletter und über lokale Fokulizer weitergegeben. 

Aufräumlager

Aufräumlager beginnt eigentlich im Moment deiner Ankunft. Wenn jeder in Liebe und Respekt auf die Reinheit seiner Umgebung achtet, wird das harmonische Zusammenleben auf der Mutter Erde unterstützt und es kann nie ein Müllberg entstehen. Nach dem letzten Tag des Treffens zieht sich das Lager zu einem kleineren Kreis zusammen welcher die Aufräumtätigkeiten übernimmt. Lagerplätze, Waschstellen, Küchen werden abgebaut und verschwinden wieder. Kompostlöcher und Latrinen werden mit einem Erdhaufen gefüllt und bedeckt, damit sie absinken können. Baumstämme, Steine und Geäst werden gesammelt. Lagerplätze werden mit Blättern und Gras bedeckt. Feuerstellen werden eingewässert und mit Erde bedeckt. Eingetrampelte Pfade werden mit Schaufel und Pickel aufgelockert, und Samen gesät Alle Zeichen unserer Anwesenheit werden entfernt. Wir versuchen die Landschaft so ursprünglich wie möglich zu verlassen. 

Fahrzeuge, die das Treffen verlassen, können mithelfen Müll zu größeren Deponien oder Containern zu transportieren. Wir sollten darauf achten kleine Ortschaften nicht mit unserem Müll zu überfordern. Wieder verwertbares wird zu den entsprechenden Stellen gebracht. Ein Jahr nach der Zusammenkunft wird man sich schwer vorstellen können, dass ein ganzes Dorf für einige Wochen hier existiert hat.